Die perfekte Darmreinigung bei Histaminintoleranz

60
Darmreinigung Histaminintoleranz Zeolith

Vor einiger Zeit berichtete ich bereits über die 10 besten Probiotika bei Histaminintoleranz. Damit diese nützlichen Bakterien nicht gleich wieder nach dem Absetzen verschwinden und sich für lange Zeit in deinem Darm einnisten solltest Du es ihnen gemütlich machen. Eine Darmreinigung hilft dabei schlechte Darmbakterien zu vertreiben und den guten Bakterien eine angenehme Wohnatmosphäre zu bieten.

Die perfekte Darmreinigung bei Histaminintoleranz

Genau wie bei einem Probiotikum kann man als histaminintoleranter Mensch nicht zu jeder x-beliebigen Darmreinigungskur greifen. Oftmals sind in einem fertigen Darmreinigungsprogramm histaminbildende Probiotika-Stämme enthalten oder ein Kräuterkomplex, welcher womöglich zu Kreuzallergien führen kann. Es ist also wiedermal eine maßgeschneiderte Lösung nötig. Weniger Zutaten sind mehr, lautet bei HIT die Devise. Und so mischen wir uns die passende Darmreinigung einfach selbst: Mit Flohsamenschalen und Zeolithpulver.

Vulkanmineralien (Zeolith-Klinoptilolith & Co.)

Egal ob Zeolith-Klinoptilolith oder Bentonit, beide Vulkanmineralien bieten eine ganze Reihe von Vorteilen für uns HIT-Betroffene. Der darmreinigende und entgiftende Effekt ist nur einer von vielen. Am interessantesten ist natürlich die histaminbindende Wirkung. Die Hersteller werben aber auch mit dem Einsatz beim Leaky-Gut-Syndrom, der durchlässigen Darmschleimhaut. Auch die entzündungshemmenden Eigenschaften sind nennenswert.

In einer weiteren Studie wurde bewiesen dass Zeolith den Histaminaustoß von histaminbildenden Darmbakterien, wie z.B. E. Coli erfolgreich unterdrückt.

Heilerde hat ebenfalls einen histaminbindenden Effekt, soll aber von einigen Histminintoleranten nicht gut vertragen werden. Wenn du aber noch Heilerde im Vorratsschrank hast, kannst du sie genauso gut anstelle von Zeolith verwenden.

Achso geschmacklich kostet es am Anfang echt Überwindung. Ein Grund mehr also die Mischung schnell herunter zu spülen.

Flohsamenschalen

Flohsamenschalen quellen in Verbindung mit Flüssigkeit bis zum 30fachen Volumen auf und bilden eine schleimige Konsistenz. Schon ein Teelöffel genügt um ein Glas Wasser in eine puddingarte Masse zu verwandeln. Du solltest also schnell trinken damit die Flohsamen erst im Darm aufquellen und dort ihre Wirkung entfalten können. Sie dienen uns zum Binden der vom Zeolith gelösten Schlacken.

Paradoxer Weise helfen Flohsamenschalen sowohl bei Verstopfung als auch bei Durchfall. Gleichzeitig wirken sie präbiotisch, quasi als Futter für die nützlichen Darmbakterien.

Was ist mit Froximum von Toxaprevent?
Recht bekannt in der HIT-Szene ist das Präparat Froximum. Es beinhaltet nur eine einzige Zutat: Zeolith-Klinoptilolith. Somit den gleichen Inhaltsstoff, welchen wir für unsere Darmreinigung einsetzen. Die Frage ist, warum wir das verhältnismäßig teurere Produkt kaufen sollten, wenn es die gleiche Zutat einzeln viel günstiger zu kaufen gibt?






Zeolith-Pulver bei Amazon bestellenzeolith histaminintoleranz
Bentonit-Pulver bei Amazon bestellenbentonit histaminintoleranz
Flohsamenschalen 1kg bei Amazon bestellen flohsamenschalen histaminintoleranz
Flohsamenschalen gemahlen 300g bei Amazon bestellenflohsamenschalenpulver histaminintoleranz

Einnahmeempfehlung

(Die Verzehrempfehlung von Zentrum-der-Gesundheit.de)

Einnahme-Zeitpunkt: 1 Stunde vor oder 2 Stunden nach einer Mahlzeit. Idealer Weise Morgens (auf nüchternen Magen) und Abends

  • 1 TL Flohsamenschalen (Ganz oder als Pulver, beides funktioniert)
  • 1 TL Zeolithpulver
  • 500 ml gefiltertes Leitungswasser

Wichtig: Rühre die Mischung aus Flohsamen und Zeolithpulver gut im Wasser unter, sodass sich keine Klumpen bilden, und trinke es sofort herunter, damit die Flohsamen erst im Darm aufquellen. Am besten eignet sich dafür ein Shaker.

Wenn Du die Darmreinigung parallel mit einem Darmfloraaufbau durch ein Probiotikum verknüpfen willst, solltest Du das Probiotikum nicht zeitgleich mit dem Darmreinigungs-Shake trinken, sondern zu einer Mahlzeit einnehmen.

Eigentlich gibt es weder für die Einnahmedauer noch für eine Dosierung eine genaue Empfehlung. Mein Einnahmevorschlag soll Dir nur als Richtwert dienen. Wenn Du Dir unsicher bist, fange lieber jeweils mit einem halben Teelöffel an.

Mach den Darmflora-Check

Auch interessant im Zusammenhang mit der Darmreinigung ist eine Überprüfung deiner Darmflora. Ergebnis bei mir war eine Überzahl von histaminbildenden Bakterien, wie z.B. E.Coli, und ein Mangel an den guten und histaminabbauenden Bifidostämmen.

Meine Heilpraktikerin verschrieb mir eine Probiotika-Kur gepaart mit der oben genannten Darmreinigung. Einnahmedauer: mindestens 3 Monate um die Dysbiose in meinem Darm wieder ins Lot zu bringen. Und siehe da, nach erneuter Prüfung war alles wieder im Gleichgewicht.

Um das Ergebnis nicht zu verfälschen solltest Du mindestens 1 Woche vor dem Test dein Probiotikum abgesetzt haben.


Florastatus Testkit bei Amazon bestellen
darmflora test histaminintoleranz

 

 

60 KOMMENTARE

  1. Hallo Xaver, danke für die vielen hilfreichen Tipps. Wird die Darmreinigung nur einen Tag durchgeführt oder mehrere Tage hintereinander? Vielen Dank für eine Antwort. Gruss Gabi

    • Hallo Gabi,

      gerne 🙂

      Damit es sich lohnt und du etwas spürst würde ich die Shakes mindestens eine Woche morgens und abends einnehmen.
      Mehr Effekt hast du natürlich wenn du sie über einen längeren Zeitraum einnimmst. Bei der „Amazonas Darmreinigung“ z.B.
      wird eine Einnahme von 2 Monaten empfohlen.

      Liebe Grüße
      Xaver

  2. Ich hab mir jetzt Zeolithpulver besorgt, Flohsamenschalen hat man ja als Paleoaner eh da 😀 Heute also Tag 1 – mal schauen wie lange ich das mache 🙂 Ich hab mir einfach eine Dattel mit in den Mix geschmissen, denke das tut der Wirkung keinen Abbruch, aber ist geschmacklich etwas erträglicher, wobei die Konsistenz schon uääh ist 😀 Bisher ist mein Magen nur leicht verwirrt und grummelt ein bisschen vor sich hin, ich bin gespannt…

    Auf jeden Fall schon Mal danke für die Idee!! Mein Darm hat definitiv ne Sanierung nötig, auch wenn ich relativ histaminarm esse spinnt der oft ziemlich rum!

    • So ein Grummeln ist denke ich am Anfang normal, der Magen bzw. Darm braucht eine gewisse Gewöhnungszeit.
      Viel erfolg bei der Darmsanierung 😉

  3. Hallo Xaver,

    vielen lieben Dank für Deine Darmreiningung. Ich habe heute damit begonnen, aber hab Heilerde verwendet, weil ich die eben noch da hatte und sie trotz Histaminose ganz gut vertragen kann. Wenn die Heilerde leer ist, werde ich die anderen beiden Produkte mal testen.

    Flosamen habe ich sowieso immer im Haus 🙂

    Deinen Beitrag über die richtigen bakterienstämme bei Histaminintoleranz finde ich auch super. Ich hab nämlich mal eine Kur mit Symbioflor gemacht und diese nicht so gut vertragen. Das werde ich dann mal versuchen, möchte aber vorher auch diesen Florastatus von medivere machen.

    Hast Du eigentlich nur diesen gemacht oder den kompletten Darmcheck? Es gibt ja noch so einen, der so um die 130€ kostet von medivere. Bin hin & her gerissen, für welchen ich mich denn nun entscheiden soll. Ich möchte die Darmreiningung erstmal so starten. Das geht doch, oder? Und in ca. 3-4 Wochen mach ich dann den Florastatus und nehme im Anschluss dann die Probiotika.

    Liebe Grüße

    Tanja

    • Hallo Tanja,

      Ich hatte damals „nur“ den darmflora-test + pilz-test gemacht.
      Der erweiterte Test ist sicherlich auch nicht verkehrt, er hat z.b. auch noch Leaky-Gut-Maker dabei. Bei einem solchen umfangreichen Test würde ich aber in jedem Fall einen Heilpraktiker mit einbeziehen.

      Hmm wenn du schon vorher mit der Darmreinigung beginnst, könnte dass auch die Ergebnisse verfälschen. Deswegen würde ich dir raten den Floracheck zuerst zu machen und erst danach mit Darmreinigung und Probiotika zu beginnen.

      Liebe Grüße
      Xaver

  4. Hallo — Xaver
    – toll das es diese Seite hier gibt – und dass du wirklich so viiiel getestet hast und es hier
    aufführst. Es ist wertvoll – und erleichtert das Weiterkommen – zur Heilung !!!!
    Es ist keine Krankheit – es ist eine Abbaustörung , so gehe ich damit um – und bin im Alleingang
    (mit Hilfe des Internets) schon ganz gut. Vitamin C reinigt die Zellen, und dieses Probiotika von
    Fairvital werde ich jetzt auch bestellen. –
    Wo ich nicht weiterkomme: im Falle einer Zahnbehandlung, Darmspiegelung, Narkose mit
    Schmerzmitteln ….. was sollten wir selbst wissen ? Wenn falsche Wirkstoffe in den Körper geraten –
    kann es schon schlimme Folgen haben – viel schlimmer als ein „sündiges Essen“ —– viele berichten,
    dass die Ärzte gar nicht behandeln wollten – da sie sich damit nicht auskennen …. im Notfall – aber
    auch für ganz normale Untersuchungen, z.B. die oben genannten – was sollte man WISSEN –
    hat da jemand konkrete Mittel — es gibt wohl mal irgendwo aufgeführte Medis – die man NICHT
    verträgt bei einer HiT — aber wir sollten wissen was wir VERTRAGEN ?? —- Kann da jemand berichten..
    ——— Alles Gute —- und liebe Grüsse Dani

  5. Hui ich bin sehr angetan von deiner Seite, deinen Berichten und deinem Umgang mit Histamin..
    vielen dank, dass du das mit uns teilst!
    Ich weiß nicht genau, was bei mir im sehen liegt; aber das was nicht so rund läuft merke ich 😉
    Habe mir in der Apotheke
    Panaceo Basis Detox Zeolith gekauft, da meine Apothekerin sagte, dass das keine NW hat.
    Leider wurde Ich in einer anderen Gruppe verunsichert und habe mich deshalb noch nicht getraut, damit zu beginnen. .
    Kannst du mir diesbezüglich etwas raten?
    Dort wurde gesagt, falls ich das Leaky gut hätte, könnte ich damit schaden anrichten?

    Und warum empfiehlst du die Flora Bestimmung vor der Darmsanierung?
    Ich dachte auch, ich mache sie erst nach der Sanierung um aktuell zu schauen, was ich zum Aufbau benötige. .

    ich freu mich über deine Antwort. .
    alles liebe Annette

  6. Hallo

    Habe Fragen zu der Darmreinigung, wie sieht es aus mit Schilddrüsentabletten wenn ich morgens das Getränktrinken soll auf nüchternen Magen ? Wie soll ich mich während dessen ernähren ?

    Nehme ich die Probiotika erst nach der Reinigung oder während dessen ?

    Lg

    • Hallo Jasmin,

      zu 1.) Kenne mich da leider nicht aus, würde ich auf jeden Fall mit deinem Arzt bzw. Heilpraktiker absprechen

      2.) Während der Darmreinigung kannst du dich ganz normal ernähren, da gibt es keine spezielle Ernährungsempfehlung

      3.) die Probiotika nimmst du dann erst zusammen mit einer Mahlzeit ein

      Liebe Grüße
      Xaver

      • Hallo Xaver, bezüglich Ernährung, bedeutet das, das ich mich dann nicht Histaminfrei während der Kur ernähren muss?

        Lg Michaela

    • Hallo Jasmin,

      ich selbst nehme L-Thyroxin und mache auch eine Darmreinigung (allerdings mit Toxaprevent, aber das ist ja „egal“).
      Es ist so, dass du 60 Minuten Abstand zwischen Medikament und Getränk haben solltest, da ansonsten die Wirkung deiner Tabletten nachlassen kann. Das habe ich so von meiner Ärztin erklärt bekommen. Ich nehme mein L-Thyroxin immer direkt nach dem Aufstehen und warte dann sowieso eine halbe Stunde bevor ich etwas esse – und so muss ich dann leider eine Stunde warten (geht aber ja vorbei mit Duschen, richten, anziehen, etc)…

      Mich würde allerdiings interessieren, wie das ist mit Nahrungsergänzungsmitteln, die ich zum Essen einnehmen soll. Werden die auch vom Vulkangestein gebunden und aus dem Körper transportiert? Das wäre ja irgendwie selten doof… 😀

      Vielleicht weißt du ja etwas darüber, Xaver, das wäre sehr interessant für mich.

      Vielen Dank und beste Grüße,
      Nora

  7. Hallo Xaver,

    ich mache gerade eine Kur mit Toxaprevent, ich finde es ein super Mittel, aber gut zu wissen, dass man das gleiche Ergebnis auch günstiger bekommen kann (weil ein Schnäppchen ist es nun mal nicht…)

    Eine Frage dazu: Im Beipackzettel steht, dass man Medikamente 60 Minuten vor oder nach der Einnahme des Mittels nehmen sollte. Wie ist das dann mit Nahrungsergänzungsmitteln bzw. Vitaminen, Nährstoffen & Co. ? Werden auch diese im Vulkangestein gebunden? (Kann ich mir ja fast nicht vorstellen, aber irgendwie finde ich darüber nix…)

    Danke für deine Antwort!

    Viele Grüße,
    Nora

    • Hallo Nora,

      schön dass du damit so gut zurecht kommst 🙂

      Richtig es bindet eben nicht nur Histamin sondern auch Vitamine und Mineralien. Deswegen nimmst du die Supplements am Besten eine Stunde nach der Einnahme zum Essen.

      LG
      Xaver

  8. Hallo Xaver,
    was sagst Du zu folgender (konträrer) Auffassung von Sarah Patrick zur Einnahmeempfehlung von Flohsamenschalen (sie schreibt seit Jahren ihre super Website glutenintoleranceschool.com, die mir sehr hilfreich war, als ich mich auf glutenfreie Ernährung umstellte):
    „I like to take one dose each day WITH my probiotic supplement (to help carry the probiotic through my entire digestive tract), and then another by itself with a tall glass of water. If something has set me off course for a day or two, I’ll even take a couple of psyllium fiber capsules with my meal.“

    Irgendwo habe ich auch gelesen, dass die Probiotika „lebend“ sein sollten, also in Flüssigmedium und nur gekühlt aufzubewahren – hast Du dazu nähere Infos bzw. andere Erfahrung?

    Viele Grüße
    Tina

    • Hallo Tina,

      es ist nur wichtig das Zeolithpulver nicht gemeinsam mit dem Probiotikum zu nehmen. Durch die bindende Eigenschaft von Zeolith würde es die Bakterien wieder ausschwemmen. Da Flohsamen ein Präbiotikum sind, kann ich der Aussage von Sarah Patrick nur zustimmen.

      Mit flüssigen Probiotika habe ich noch keine Erfahrungen, aber kann gut sein dass sie „besser“ wirken. In Pulverform klappt es aber auch.

      Liebe Grüße
      Xaver

      • Jetzt bin ich (leider) völlig verwirrt. Flohsamenschalen sind ein Präbiotikum und sollten daher doch nicht mit dem Zeolith zusammen genommen werden? Dann würde ja die gesamte Beschreibung im Artikel zur Darmreinigung nicht stimmen???

      • Hallo Xaver, jetzt bin ich irgendwie völlig verwirrt. Flohsamenschalen sind das Präbiotikum??? Deine Überschrift lautet ja “ Die ultimative Darmreinigung“ und ich weiß jetzt nicht, ob ich das Zeolith zusammen mit den Flohsamenschalen nehmen kann oder besser doch nicht?

        Vielen Dank für deine Mühe und viele Grüße

  9. Hallo, ein großes Kompliment zu deiner Seite!!!
    Mich würde noch interesssieren was du zu Antioxidansien ausser omega 3 weißt.
    Ein super tolles soll ja Astaxanthin sein, auch laut zentrum der gesundheit.
    Oder Q10 – aber welche sind für uns verträglich?
    Lg und weiter so!!!

  10. Hallo, Xaver,
    vielen Dank für den super Artikel, der gibt Durchblick. Ich will das mal versuche mit Bentonit und Flohsamenschalen. Jetzt habe ich aber aus Versehen ganze Flohsamen bestellt statt Flohsamenschalen. Da steht aber auch drauf, dass man sie einnehmen kann – würdest Du das auch empfehle bzw hast Du darüber mal was gelesen oder es ausprobiert?
    Ich bin froh, dass es Dein Blog gibt, bitte so weitermachen 🙂
    LG Karin

  11. Inzwischen nehme ich das Flohsamenschalen-Pulver. Leider muss ich gerade drei Antibiotika-Sorten einnehmen, daher bin ich froh um deinen Tipp mit Bentonit, Flohsamenschalen und nehme auch eins der von Dir empfohlenen Probiotika. Mit großer Dosis Antihistaminikum geht es erstaunlich gut, aber ich bin froh, wenn ich s hier mit habe.

    • Noch mal ein Nachtrag. Ich habe nun beides ausprobiert und muss sagen, dass gemahlene Flohsamenschalen bei mir eine deutlich bessere Wirkung erzielen. Ich weiß nicht, woran das liegt und es würde mich interessieren wie das bei Euch aussieht.
      Ansonsten hat mich dieser Artikel und der über Probiotika echt gerettet in den letzten Monaten und es geht mir viel besser!!!

  12. Vielen, vielen Dank, lieber Xaver, dass du uns so toll über alles informierst und deine aufwändigen Recherchen mit uns teilst :-).
    Alles Gute für dich und alle Histaminler,
    Katharina

  13. Hallo! Vielen Dank für diese tolle Seite! Ich habe heute mit der Darmreinigung begonnen und dabei fest gestellt, dass auf der Flohsamenschalen-Dose steht, dass man zwei zwei TL pro Tag nicht überschreiten sollte. Wenn ich Deine Anwendungsempfehlung für die Darmreinigung richtig verstehe, soll man zwei mal Täglich vor und nach dem Essen einen TL nehmen. Das macht dann also 4 TL, doppelt so viel wie vom Hersteller empfohlen. Habe ich Deine Anwendungsempfehlung falsch verstanden?

    • Du hast alles richtig verstanden. Das „und“ war falsch, es muss „oder“ heißen, also jeweils morgens, idealer Weiser vor dem Frühstück, und Abends ein Shake. Habs bereits ausgebessert. Bei zuviel Flohsamen kann die Verdauung ins Stocken geraten (verstopfung). Viel Erfolg bei deiner Darmreinigung!

  14. Hi Xaver,
    Ich habe das froximum in Tablettenform. Du schreibst aber man soll Flohsamenschalen mit zeolith im Wasser mischen. Ist es ok wenn ich das zeolith in Tablettenform nehme oder soll ich die Kapsel aufbrechen?
    Danke und viele Grüße
    Julie

    • Hallo Julie,
      nein froximum ist völlig in Ordnung, ich meinte nur, dass es günstiger ist zeolith und flohsamenschalen einzeln zu kaufen, anstatt den froximum Kapseln.
      LG

  15. Danke Isabel für die Info. Habe die betroffenen Produkte direkt von meiner Seite genommen. Alternativen gibt es für mich derzeit keine (siehe oben im UPDATE).
    LG Xaver

  16. Hallo Xaver,

    auch ich möchte dir für die tollen Infos hier danken!! Ich habe nun vor 3 Tagen mit der Darmsanierung nach der Anleitung begonnen, wohl mit Kapseln, weil das Pulver hätte ich nicht runter bekommen:-) Nun habe ich noch gar nichts bemerkt. Ich habe gedacht, dass ich bei einer Darmsanierung mehr Stuhlgang bzw. Durchfall haben würde. Nun ist es ja eine sanfte Sanierung. Ist es richtig, dass alles wie „normal“ weiter läuft, oder funktionieren die Flohsamenschalen und das Bentonit nicht bei mir?
    Tausend Dank und liebe Grüße
    Tonia

    • Hallo Tonia,

      ja, es ist in der Tat eine sehr sanfte Reinigung. Zu Beginn habe ich oft Blähungen, die sich aber auch wieder legen, nach einer Woche.

      Trinkst Du auch immer genug über den Tag verteilt? Also am besten stilles Wasser.

      LG
      Xaver

  17. Hallo nochmal Xaver,

    danke für deine Antwort. Ja, ich trinke sehr viel, nur stilles Wasser und Fenchel- oder Ingwertee. Ich denke ich habe einfach mit einer deutlich stärkeren Wirkung gerechtet.

    Nochmals danke!
    Liebe Grüße
    Tonia

  18. Hallo Xaver,

    lt. Professor Dr. Karl Hecht bindet Zeolith keine Vitamine und Mineralstoffe, sondern nur Giftstoffe.

    Liebe Grüsse
    Satnam

  19. Hallo zusammen,
    ich möchte gerne eine ganz natürliche Methode für eine optimale Darmeinigung empfehlen. Mit dieser Methode muss man nämlich keine aufwendig einzunehmende Medizin beachten. Ich bin seit geraumer Zeit einfach in die Hocke für meine großen Geschäfte auf der Sitztoilette gewechselt. Ich weiß, das mag für den ein oder anderen vielleicht etwas schräg klingen, aber wenn man wirklich mit regelmäßigen Entleerungschwierigkeiten konfrontiert ist, dann ist die Hocke eine feine und schmerzlindernde Angelegenheit. Für die Hocke schiebe ich einfach einen medizinischen Toilettenhocker vor mein Klo und schon sitze ich im darmfreundlichen Winkel. Seit ich hocke, stelle ich viel weniger Darmbeschwerden fest und toll ist auch, dass ich durch das Hocken diverse Darmkrankheiten vorbeuge :).

    • Hallo Xaver,
      vielen Dank für deine Zusammenfassung.
      Ich habe eine Fructose, Laktose und Histaminintoleranz.
      Ich bin inzwischen seit knapp 3 Monaten krank.
      Ich habe meine Ernährung auch bereits umgestellt, ich bin leider trotzdem körperlich total fertig. Ich ernähre mich aktuell von grünen Smoothies, Zeolith und Omni Biotic Stress Repair.
      Kannst du mir bitte sagen, was du von Body Focus Synbiotik Vital Aktiv hälst?
      Ich würde evtl. das zukünftig nutzen wollen, da mir die aktuellen Dinge wenig helfen.
      Freue mich auf deine Rückmeldung.
      VG Nadine

  20. Hallo Xaver,
    vielen Dank für deine Zusammenfassung.
    Ich habe eine Fructose, Laktose und Histaminintoleranz.
    Ich bin inzwischen seit knapp 3 Monaten krank.
    Ich habe meine Ernährung auch bereits umgestellt, ich bin leider trotzdem körperlich total fertig. Ich ernähre mich aktuell von grünen Smoothies, Zeolith und Omni Biotic Stress Repair.
    Kannst du mir bitte sagen, was du von Body Focus Synbiotik Vital Aktiv hälst?
    Ich würde evtl. das zukünftig nutzen wollen, da mir die aktuellen Dinge wenig helfen.
    Freue mich auf deine Rückmeldung.
    VG Nadine

  21. Hallo Nadine,
    ich habe auch eine Fructose, Laktose und Histaminintoleranz und habe Omni Biotic Stress Repair gar nicht vertragen – da sind glaube ich Oligofructosen drin. Vielleicht versucht Du es mit einem anderen Probiotikum oder lässt, wie hier empfohlen vorher mal Deinen Darmstatus fest stellen.

    Für alle anderen und auch an Xaver:
    Hier wird empfohlen die Darmreinigung 2 Monate zu machen. Ich habe von Menschen gelesen, die seit 12 Jahren Zeolith einnehmen und sich gut dabei fühlen. Ich nehme es jetzt täglich seit April und soll es lt. meiner Heilpraktikerin auch weiter nehmen. Zusammen mit einer NAET-Therapie bin ich mein allergisches Asthma zu 90% los geworden und es geht mir insgesamt sehr viel besser. Ich habe keine Probiotikas genommen. Meine DAO-Werte haben sich aber leider seit einem Jahr nicht verbessert. Immer wieder habe ich auch „Rückfälle“.
    Mich würde interessieren, wie man den Darm dazu bringt, dass er selbst wieder DAO produziert?! In der Schwangerschaft funktioniert das ja auch – da wird zum Schutz des Babys 10x mehr DAO produziert, weshalb sich viele Frauen in der Zeit sehr gut fühlen und keinerlei Allergien mehr haben. Bei einer Freundin von mir ist sogar das seit Kindesbeinen bestehende Asthma weg gegangen und er 4 Jahre nach der Geburt wieder gekommen.

  22. Lieber Xaver, liebe alle,

    erst einmal heißen Dank für die vielen Tipps und die super aufgezogene Seite, die mir persönlich zunächst die Erkenntnis gebracht hat, an den Ursachen und nicht an den Symptomen der HIT anzusetzen: mit der Auslassdiät konnte ich mich ohnehin nicht identifizieren ;). HIT ist also eher ein Zustand, ein Ungleichgewicht und keine Krankheit, wie viele Autoren/Seiten im www behaupten.

    Mir haben geholfen:

    Flohsamenschalen

    Heilerde (allerdings in Kapselform – vielleicht eine Alternative für alle, die mit dem „Sand“ zwischen den Zähnen nicht so gut klar kommen) und – das habe ich hier bewusst noch nicht gelesen –

    ein Bitter-Elixier aus 8 Kräutern (ich habe Bitterstern verwendet, das nicht ganz so bitter ist).

    Mit Bitterstern hatte ich begonnen und bereits die ersten positiven Anzeichen und den Rückgang der Quaddeln erreicht, aber nicht den völligen Rückgang. Die Kombi aller drei Präperate jedoch hat die Probleme bislang vollständig gelöst. Selbst nach Rotwein mit Käse 😉 habe ich Ruhe.

    Herzliche Grüße und 1000 Dank
    Birgit

  23. Hallo – Birgit – und alle ….
    du hast es sehr gut gesagt: es handelt sich um eine Störung – um einen Enzymmangel – wenn man so will –
    und wäre doch sehr einfach zu beheben. Welche Enzyme fehlen uns – um den erforderlichen Abbau wieder
    herzustellen? So schwer kann es nicht sein – wenn sich ein Mediziner damit befassen würde. Die DAO reicht
    nicht aus – es muss eine Zusammenstellung sein – die bei „uns“ zunächst nix triggert……
    Darum geht ein willkürliches Enzympräparat für HIT schon mal nicht – es sind z.b. Ananas – Zitronen – usw.
    enthalten. Es sollte beachtet werden, was uns GUT tut – und nicht schadet – und somit diese Störung
    beseitigt. –
    Liebe Birgit – Flohsamenschalen habe ich auch täglich im Gebrauch – mich interessiert Bitterstern ! Ist dies
    auch aus fermentierten Stoffen – und trotzdem hilfreich? Bitte berichte mehr davon –
    Zu der Heilerde muss ich sagen, habe ich totalen Ausschlag im Gesicht bekommen, darum abgesetzt …..
    so gings mir auch mit Toxaprevent.
    Mein Problem besteht darin: ich habe in Abständen – diese Histaminmigräne !!! Erwache oft damit —
    trotzdem ich natürl. NM beachte – auch extreme Witterungen verursachen Kopf…….Brauche dann Sumatriptan.! – Ich bin immer weiter auf der Suche nach dem FUNKEN – der uns heile macht!!!!!
    Allen alles GUTE – und wir kommen drauf !!!!!
    Beste Grüße Dani

  24. Liebe Birgit – und alle —
    Du hast es sehr richtig gesagt: es ist eine Störung – ein Enzymmangel – den man beheben kann .
    DAO als Enzym reicht da jedoch nicht aus. Ich warte auf den Mediziner – der genau diese Zusammenstellung
    bezügl. HIT erfindet – die diese Abbaustörung ausgleicht. Willkürliche Enzympräparate machen keinen Sinn –
    da sind Ananas, Zitrone usw. enthalten, was triggert.
    Flohsamenschalen habe ich auch täglich im Gebrauch – von Heilerde hatte ich totalen Ausschlag im Gesicht,
    das gleiche von Toxaprevent. –
    Mich interessiert Bitterstern – bitte erzähle – wie hast du es eingenommen,(sind das nicht auch fermentierte
    Stoffe – und trotzdem gut verträglich? – ich kenne es nicht..)
    Bin immer weiter auf der Suche nach dem Kernstück – was uns alle heile macht.! Es ist keine Allergie –
    darum ist es möglich – auch diese Seite vom Xaver hilft uns allen sehr ! DANKE ! DANKE !
    Beste Grüße Dani

  25. Hallo zusammen,

    bin neu hier und neu überhaupt. Nach der Diagnose diese Seite gefunden und für absolut toll befunden, auch brav alles für die Darmreinigung gekauft und nach Anweisung getrunken. Danach nur Bauchschmerzen gehabt, nächtelang deswegen nicht geschlafen. Abgesetzt. Jetzt bin ich ratlos und auf eure HILFE angewiesen. Soll ich mir einen Heilpraktiker suchen? Oecotrophologin, die ich besucht habe, ließ mich Listen führen führen, sonst nix. Wo soll ich anfangen? Thunfischpizza habe ich auf jeden Fall verabschiedet…

    Grüße und danke im Voraus
    Sylwia

  26. Hi Xaver,
    Tolle, informative Seite und ein guter Mix aus informativem, kompetenten und gut recherchierten Infos mit persönlichem Stil.
    Ich wünsche mir, mehr von Dir zu lesen!
    Liebe Grüße
    Britt

  27. Halli hallo, danke für die interessanten Infos. Werde es für meinen Reizdarm jetzt mal mit einem weiteren Probiotikum ausprobieren, nachdem Kijimea nach 1,5 Wochen seine Wirkung verlor (ich glaube die haben vor allem ein gutes Marketing). Leider kommt für Hashipatienten, die ja scheinbar überdurchschnittlich oft von Reizdarmartigen Darmbeschwerden betroffen sind, so eine Darmreinigung nicht ohne weiteres in Betracht, wegen der Schilddrüsenhormone die oral eingenommen werden müssen. Ich würde so gerne einmal Flohsamenschalen, Heilherde, Zeolith usw. ausprobieren, aber diese Sachen nehmen leider auch die Schilddrüsenhormone auf und scheiden sie „unbenutzt“ mit aus, so dass man ziemlich schnell in eine Unterdosierung mit entsprechenden Symptomen kommen kann. Ich habe gelesen, dass man z.B. bei Flohsamenschalen nicht weiß, warum dass so ist, und es passiert auch unabhängig von der Einnahmezeit am Tag. Wollte das nur am Rande anmerken, als Hashipatient muss man ja eh schon überall aufpassen was man isst um die Resorption der Hormone nicht zu gefährden. Ansonsten hast du hier eine super Seite, die ich gerne und regelmäßig für Tips durchstöbere.

  28. Hallo,
    ich habe Montilo HE Pulver da..
    Es ist Natur-Zeolith.. Es besteht aus 45% Klinoptilolith und 40% Mordenit und Bambusextrakt..
    Jetzt wollte ich fragen ob das in Ordnung ist bei HIT?
    Ich habe es zwar mal eine zeitlang genommen, da ich aber massive Dauerbeschwerden habe kann ich nicht feststellen was gut ist oder nicht..
    Weiß vielleicht auch jemand was über diesen Bambusextrakt?
    Ist der bei jedem Zeolith Pulver drin?

    Vielen Dank – sehr informative Seite
    Daumen hoch

  29. Danke für die tollen Infos!

    Deine Seite ist super aufgebaut, sehr informativ und hat viele Anleitungen zum Selbstcheck.

    Ich hampel schon länger mit HIT – ja oder nein rum, zudem eine ominöse Autoimmunerkrankung.
    War in den letzten Jahren bei etlichen Ärzten (Hausarzt, Hautarzt, Endokrinologe) und keiner konnte mir helfen.
    Zumindest was die HIT anbelangt bin ich dem ganzen – auch Dank dir – weiter auf der Spur. DAO-Konzentration im Blut ist top, aber die Bakterienzusammensetzung im Darm ist Murks. Daher die HIT-Erscheinungen. Die Bakterien habe ich mir übrigens durch einen ganz tollen Tipp einer Apothekerin aktiv zugeführt, die mir das Präparat „Omni Biotic Stress repair“ empfohlen hat – auch wegen meiner andauernden Darmprobleme…
    Und die Low-Carb-Ernährung hat sich nicht gut auf die Clostridien ausgewirkt. Die stehen ja voll auf Fett und Protein 🙁

    Nun heißt es: Darmsanierung, die 2. Runde. Diesmal mit Bifido – Stämmen…
    Und wieder mehr Kohlenhydrate essen…

  30. Hallo an Alle,

    ich habe mit Zeolith vor ca. 2 Wochen begonnen und leide seit ca. 1 Woche wieder unter recht starken Kopfschmerzen, zudem ist meine Nesselsucht wieder etwas stärker geworden und ich fühl mich auch schwächer und allgemein unwohl.

    Können das Entgiftungserscheinungen sein? Ich ernähre mich eigentlich zu 8o% histaminfrei und habe auch sonst keine Erklärung für diesen Rückfall. Würde mich sehr interessieren, ob das normal ist, oder ob ich es lieber sein lassen soll? Ich denke mal, Erfolge stellen sich ja eh erst ab 4-6 Wochen ein?

    Liebe Grüße und vielen Dank für die tollen Infos und diese Website!
    Larissa

  31. Hallo Xaver,
    erst einmal danke für Deine informative Homepage.
    Ich habe eine Frage: Du schreibst, dass bei Deiner Darmfloraanalyse zu viele Ecolis (= Fäulniskeime) gefunden wurden. Fäulniskeime verstoffwechseln ja Eiweiß und Fett. Wenn ich es richtig sehe, hast Du es mit der Paleo-Ernährung in den Griff bekommen. Wäre aber nicht eine Ernährung mit wenig tierischen Produkten (= eiweißarm/fettarm) die beste Wahl, um Ecoli zu vermindern?!

    Gruß
    Block

  32. Hallo Xaver, Deine Seite hat mir schon oft geholfen. Nur im Moment klemmt es. Ich habe seit 20 Jahren eine Glutenunverträglichkeit, Fruktose- und Lactoseproblematik. Seit 4 Jahren ist HI dazugekommen. Vor 4 Wochen war ich bei einer HP um eine Darmreinigung zu machen. Als Einstieg habe ich Heidelberger`s Sieben Kräuterpulver bekommen: Inhaltstoffe:Wermut (Artemisia absinthium), Schafgarbe (Achillea millefolium),Wacholder (Juniperus communis) , Anis (Pimpinella anisum), Fenchel (Foeniculum vulgare), Kümmel (Carum carvi) , Bibernelle (Pimpinella saxifraga). 2x täglich einen halben TL. Seit ca. zwei Wochen haben sich die HI-Symtome derart verstärkt, das ich jetzt nicht arbeiten kann. Ich bin fast 70zig, habe aber das grosse Glück einen super halben Job zu haben, plus Minirente geht es. In den letzten 20 Jahren habe ich mich von einigen schwerwiegenden gesundheitlichen Problemen geheilt. Eine 50 % Schwerbehinderung konnte ich nach 1,5 Jahren zurück geben. Und jetzt stehe ich wie vor einer Wand und finde die Tuer nicht. Bin eigentlich durchs Leben gegangen mit dem Motto: Es gibt immer einen Weg. Vielleicht könnt Ihr mir einen Tipp geben. Danke Gabriele

  33. Hallo,

    vielen Dank für die tolle Seite mit vielen Informationen.
    Trotz genug Dao im Blut wurde ein deutlich erhöhter Histamingehalt bei mir nachgewiesen, wodurch es zu den HIT Erscheinungen kommt – vor allem Schwindel und Kopfschmerzen machen Probleme.

    Seit einer Woche nehme ich zwei mal täglich die Shakes und fange heute mit OptiBac Probiotics – For Daily Immunity an.
    Seit einigen Tagen sind die Beschwerden (Schwindel und Kopfschmerzen) wieder vermehrt und vor allem verstärkt aufgetreten.

    Ist eine Erstverschlimmerung bei der Einnahme normal?
    Falls ja, bis wann sollte diese sich wieder legen?

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT