3 Gründe, warum Vitamin D bei einer Histaminintoleranz so wichtig ist

25
vitamin-d histaminintoleranz

Du fühlst Dich öfters müde und irgendwie antriebslos? Das könnte auf einen Vitamin-D-Mangel hindeuten. Gerade jetzt im März ist die Wahrscheinlichkeit hoch, dass deine Vitamin-D-Reserven vom letzten Sommer aufgebraucht sind. Erst im April steht die Sonne hoch genug um selbst wieder Vitamin-D produzieren zu können.

Warum ich das Sonnenvitamin bei einer HIT für so essentiell halte und was es bei der Einnahme zu beachten gilt, erfährst Du in diesem Artikel.

Vitamin D im Zusammenhang mit Histaminintoleranz

#1 Vitamin D und Leaky-Gut: Forscher haben herausgefunden, dass Vitamin D dabei hilft die Darmschleimhaut zu schließen (1). Und die ist ja bekanntlich bei einer HIT, oft angefriffen bzw. durchlässig. Außerdem produziert eine intakte Darmschleimhaut logischer Weise auch mehr Diaminoxidase, was zwangsläufig zu einer größeren Histamin-Toleranz führen sollte.

#2 Vitamin D und Entzündungen In dieser Studie wurde nachgewiesen, dass das Sonnenvitamin die Entzündungen im Körper senkt.

#3 Vitamin D und Allergien: Niedrige Vitamin-D-Spiegel im Blut erhöhen das Risiko für Nahrungsmittelallergien (2). Gut die Histaminintoleranz ist keine Allergie im eigentlichen Sinne. Ihre Symptome ähneln aber einer Allergie.

Das richtige Vitamin-D-Präparat bei einer Histaminintoleranz

Das wohl populärste Produkt auf dem deutschen Markt, um einen Vitamin-D Mangel zu beheben, ist Dekristol. Hauptbestandteil von Dekristol ist leider Erdnussöl und kommt deshalb für HIT-Betroffene nicht in Frage. Zum Glück gibt es Alternativen. Abhilfe verschaffen Vitamin-D-Kapseln auf Basis von kaltgepresstem, nativem Olivenöl oder Kokosöl.

In Deutschland sind alle Vitamin-D-Kapseln mit mehr als 2.000 IE (Internationale Einheiten) verschreibungspflichtig. Inzwischen bietet Amazon sogar nur noch 1.000 IE Präparate an.

Um trotzdem an hochdosiertes Vitamin-D zu gelangen gibt es einen einfachen und legalen Weg. Hochdosierte Vitamin-D-Kapseln kann man über Amazon aus Großbritannien beziehen.

Warum Du ein hochdosiertes Präparat bei HIT bevorzugen solltest

Angenommen du bekommst vom Vitamin-D-Rechner eine Erhaltungsdosis von 5.000 IE pro Tag ausgespuckt. Mit einem 1.000 IE Präparat, müsstest Du dazu täglich 5 Kapseln schlucken. Dabei führst Du dir jedesmal Zusatzstoffe (Glycerin) zu, bei denen es zu Reaktionen mit deiner HIT kommen kann. Das ist Quatsch! Viel weniger Zusatzstoffe nimmst du mit hochdosierten Präparaten, z.B. mit 10.000 IE, auf. Gerade mal eine Kapsel alle 2 Tage reicht dann schon aus um dein Vitamin-D-Level zu halten.

Vitaplex - Vitamin D3 flüssig, 1.000 IE / Tropfen, 30 mlZusammensetzung
vit-d-tropfenVitamin D3 (Cholecalciferol)
Kokosöl mit Tocopherolen(= Vitamin E)


Eignet sich durch die Tropfenform und das histaminarme Kokosöl sowohl zum Füllen als auch zum Halten der Vitamin-D-Speicher.

Vitamin D3 Tropfen auf Amazon.de bestellen

Healthy Origins - Vitamin D3 Kapseln 10.000 IEZusammensetzung
vit-d-kapselnVitamin D3 (Cholecalciferol)
Kaltgepresstes, natives Olivenöl
Gelatine
Glycerin
Wasser


Eignet sich sowohl zum Füllen als auch zum Halten der Vitamin-D-Speicher.

Vitamin D3 Kapseln auf Amazon.co.uk bestellen

Der Versand läuft über Großbritannien. Bei mir dauerte es gerade mal 5 Werktage bis ich die Kapseln im Haus hatte. In der Regel musst Du dafür nicht mal zum Zoll.

Vitamin D Kapseln aus Holland

Eine weitere Bezugsquelle von hochdosiertem Vitamin-D3 bietet die niederländische Firma WLS-Products. Dort werden sogar 50.000 IE Präparate angeboten.

Check‘ deinen Vitamin-D-Spiegel

Für die Bestimmung des Vitamin-D-Gehaltes im Blut gibt es zwei Möglichkeiten. Beide liefern Dir am Ende ein genaues Ergebnis und sind notwendig zur Berechnung deiner individuellen Vitamin-D-Dosis.

#1 Der Vitamin-D-Test beim Hausarzt kostet dich in etwa 30 Euro. Die Krankenkasse übernimmt nur bei begründetem Verdacht auf Vitamin-D-Mangel die Kosten, z.B. bei Osteoporose oder Diabetes.

#2 Die bequeme Variante auf gleichem Preisniveau (ca. 30 Euro) ist ein Vitamin-D-Testkit, welches Du online bestellen kannst. Mit diesem kannst Du dir selber das nötige Blut aus deiner Fingerbeere abzapfen. Das Ergebnis ist kurz nach dem Einsenden deiner Blutprobe online abrufbar.

Wichtig für den Test zu Hause: Die Blutprobe muss bei Zimmertemperatur gelagert werden. Dazu lieferst Du den Rückschein mit deiner Blutprobe am Besten direkt in einer Postfiliale ab.


Cerascreen Vitamin-D-Testkit bei Amazon bestellen
vit-d-test

Vitamin-D-Spiegel Tabelle nach Dr. Raimund von Helden

  • unter 12 ng/ml – extremer Vitamin-D-Mangel
  • unter 20 ng/ml – schwerer Vitamin-D-Mangel
  • unter 30 ng/ml – Vitamin-D-Mangel
  • über  30 ng/ml – befriedigender Vitamin-D-Spiegel
  • über  40 ng/ml – guter Vitamin-D-Spiegel
  • 50 – 90 ng/ml   – optimaler Vitamin-D-Spiegel
  • 100 ng/ml         – empfohlene Obergrenze
  • über 150 ng/ml – Risiko für überhöhte Calciumspiegel
  • über 300 ng/ml – toxische Wirkung

 

In diesem Zusammenhang kann ich das Buch von Dr. Raimund von Helden empfehlen. Bitte nicht vom Buchtitel abschrecken lassen 😉


Buch: Gesund in sieben Tagen bei Amazon bestellen

Was es bei der Einnahme zu beachten gibt

#1 Was ist die richtige Dosis?

Damit du deinen genauen Vitamin-D-Bedarf berechnen kannst, sei es um deine Vitamin-D Speicher wieder aufzufüllen, oder um dein Vitamin-D-Level aufrecht zu erhalten, steht ein kostenloser Vitamin-D-Rechner als Excel-Datei zum Download bereit. Vielen Dank an Reinhardt von Brünken (vitamin-d-berechnung.blogspot.de) der uns diese Datei zur Verfügung stellt.

#2 Wann und wie sollte ich Vitamin-D einnehmen?

Wichtig bei der Einnahme ist der Zeitpunkt. Vitamin-D ist fettlöslich und sollte deshalb zur fettreichsten Mahlzeit am Tag eingenommen werden. D.h. nicht kurz vor oder kurz nach, sondern wirklich während dem Essen.

#3 In welchem Zeitraum soll ich meinen Vitamin-D-Speicher auffüllen?

Nehmen wir an, du dümpelst im untersten Bereich mit einem Spiegel von 12 ng/ml im Blut herum. Dann würde für mich eine hohe Dosierung, innerhalb eines kürzeren Zeitraumes, z.B. von 10 Tagen, absolut Sinn machen. Zumindet solange bis du wieder im grünen Bereich , sprich bei 30 bzw. 40 ng/ml, angelangt bist. Ab diesem Level kannst du nun langsamer erhöhen.

Natürlich auch immer unter Berücksichtigung der aktuellen Jahreszeit. Von April bis September steht die Sonne hoch genug, sodass dein Körper auch selbst das Sonnenhormon produzieren kann.

#4 Und was ist mit Vitamin K2?

Der Autor von „Vitamin D3 Hochdosiert“, Jeff T. Bowles, empfiehlt parallel zur Vitamin-D-Einnahme auch Vitamin K2 zu supplementieren. Durch die Einnahme von hohen Mengen an Vitamin D kann es nämlich zu einem Vitamin K Mangel kommen.

Dr. Raimund von Helden sieht diese Tatsache entspannter. Wer nicht wie Bowles, die humanen Vitamin-D-Bereiche von 90 ng/ml übersteigen möchte, braucht keine Angst vor einem Vitamin-K-Mangel zu haben. Allerdings betont Dr. Raimund von Helden auch, dass das Risiko z.B. bei entzündlichen Darmerkrankungen für einen Vit-K-Mangel erhöht sei. (Nachzulesen hier)

Insofern solltest Du auf jeden Fall die zusätzliche Einnahme von Vitamin-K2 neben einer Vitamin-D-Supplementierung überdenken.

 

Warum ein Vitamin-D-Test zur Nachkontrolle unerlässlich ist

Frage: Langt es nicht nach dem ersten Test, die Vitamin-D-Kapseln nach der berechneten Dosis einzunehmen? Dann müssten die Vitamin-D-Speicher doch wieder aufgefüllt sein?

Wichtig: Ein Vitamin-D-Rechner dient nur als Orientierungshilfe. Die Berechnung erhebt keinen Anspruch auf Richtigkeit bzw. 100%ige Genauigkeit.

Gerade im Zusammenhang mit einem bestehenden Leaky-Gut-Syndrom, fällt es deinem Darm womöglich schwerer das zugeführte Vitamin-D aufzunehmen.

Um auf Nummer sicher zu gehen, dass Du dein gewünschtes Vitamin-D-Level erreicht hast bzw. nicht über’s Ziel hinaus geschossen bist, rate ich Dir in jedem Fall zu einem 2. Test als Nachkontrolle.

Weiterführende Vitamin-D-Links im Netz

VitaminDelta.de – Die Seite vom Vitamin-D-Papst Dr. Raimund von Helden

Vitamin-D-Facebook-Gruppe – Sehr große Facebook-Gruppe mit über 12.000 Mitgliedern und vielen weiterführenden Informationen.

TEILEN

25 KOMMENTARE

  1. Hallo Xaver, Danke für den tollen Tipp. Frage zu den Vitaoex Tropfen. Ich bräuchte laut Rechner 10.000 i.e. am Tag. Muss ich 10 Tropfen pro Tag nehmen, oder in wieviel Tropen sind 1000 i.e. drin?

    Vielen Dank und Liebe Grüße Armin

  2. Hi,

    habe HIT und einen extremen Vitamin D Mangel, wie gerade herausgefunden. Ebenfalls Schildrüsenunterfunktion und evt. Eisenmangel.

    Welche Vitamin D3 Kapseln oder Tabletten sind dabei zu empfehlen? Mir wurden Vigantoletten 100 2-00 aufgeschrieben.

    Vielen Dank.

    LG Cam

    • Hi,

      wie hoch ist denn aktuell dein Vitamin-D-Spiegel? Würde, wie bereits im Beitrag geschrieben, hochdosierte Vitamin-D-Kapseln einnehmen, sprich mit mind. 10.000 I.E. pro Kapsel. Da nimmst du dann auch insgesamt weniger Füllstoffe zu Dir, als wenn du mit den niedrig dosierten Vigantoletten auffüllst.

      LG

  3. Hallo Xaver,
    Vielen Dank für deinen tollen Blog, hilft mir im Alltag doch immer wieder.:)
    Ich packe meine Frage mal hier mit dazu, da es am passendsten scheint.

    Ich nehme bereits hochdosiert Vit.D und habe nun noch einen sehr starken Vit.B12 Mangel.
    Ich habe daher vor kurzem ca.3 Tage hochdosiert Vit.B12 Methylcobalamin (ohne jegliche Zusatzstoffe) genommen (500mcg, dann 250mcg, dann ca.100mcg) und musste sie dann aufgrund heftiger Hautreaktionen, Krankheitssymptome etc.absetzen. Da B12 ja durch Bakterien gebildet wird etc.bin ich so leider zum Thema Histaminintoleranz gekommen.

    Daher meine Frage an Dich: Hast Du Erfahrungen mit Vit.B12 Präparaten, die nicht so heftig oder gar nicht auslösen? Meine HP schlug jetzt Injektionen vor, die ja auch hochdosiert sind.Die würden den Magen-Darm-Trakt ja umgehen, aber im Körper doch sicherlich trotzdem eine HIT-Reaktion auslösen können, oder? Sonst habe ich überlegt, oral sehr niedrig mit B12 aufzustocken, auch wenn es dann wohl sehr sehr lang dauert.

    Bin echt verzweifelt, da ich B12 dringend brauche.Über Nahrung ist es fast unmöglich, da ich zu 95% vegan lebe und momentan allgemein auch ziemlich heftig reagiere.

    Ich wäre Dir sehr dankbar für Deine Hilfe.
    Lg Madeleine

  4. Hallo Xaver,
    Ich versuchs nochmal…
    Danke für deinen tollen Blog, er hilft mir zur Zeit oft im Alltag.

    Ich bin momentan auf der Suche nach einem geeigneten B12 Vitaminpräparat, das niedrig dosiert und gut verträglich bei HIT ist? Da ich zu 95% vegan lebe, kommt die Deckung darüber nicht in Betracht.
    Zudem habe ich vor kurzem ein 500mcg Methylcobalamin -Präparat (ohne Zusatzstoffe u.ä.) genommen (erst 500mcg, dann 250mcg und dann 100mcg),was bei mir heftigste Nachwirkungen hatte.
    Ich habe jedoch einen großen Mangel und muss dringend substituieren, reagiere zur Zeit aber generell sehr schnell und fein auf alles.

    Daher meine Frage: Hast Du Dich mit diesem Thema schon einmal beschäftigt und könntest Du mir da Präparate empfehlen?

    Vielen Dank im voraus
    Madeleine

    • Hallo Madeleine,
      habe selbst auch ein halbes Jahr vegan gelebt und auch mit Methycobalamin substituiert, Soll man ja unter der Zunge zergehen lassen. Das habe ich damals trotz Zusatzstoffe ohne weiteres vertragen. Soviel ich weiß gibt es auch die Möglichkeit, sich Vitamin B12 spritzen zu lassen. Vlt wäre das eine Option für dich?

      • Blöde Frage: Warum eigentlich unter der Zunge zergehen lassen? B12 wird doch eigentlich im Magen verstoffwechselt??

    • Hallo,
      ich spritze mir Vit B 12 selbst,( in den Bauch mit kurzer dünner Kanüle wie bei einer Antithrombosespritze) da ich den Spiegel oral auch nicht aufbaue. Ich bestelle Adenosylcobalamin 10 mg in der Arnika Apotheke Am Sportplatz in Unterhaching, spritze mir jeden 2. Tag jeweils 1/3 und lagere die aufgezogene Spritze dann mit neuer Kanüle im Kühlschrank. Hatte es mit jeweils 1 ml probiert, war aber zu wenig. Im Serum ist der Wert dann immer hoch :), aber der Körper scheidet was zuviel ist aus. Und schaden kann es laut meiner HP und Ärztin nicht. Es hilft mir aber auch sehr gegen Stimmungsschwankungen.
      Mechthild

  5. Als Folge von zu hohem Histamingehalt in meinem Körper habe ich
    – Unheimliche Stimmungsschwankungen
    – Mir schlafen nachts die Hände ein – hauptsächlich links
    – Wenn ich länger sitze, ohne mich zu bewegen, schläft ein Fuß ein
    – Ich habe Probleme mit meiner Kaiserschnittnarbe, die verhärtet im linken Bauchbereich, sodaß ich nicht mehr auf den Bauch liegen kann
    Da man den Histamingehalt in Lebensmittel nicht bestimmen kann, bin ich bei der Auswahl immer verunsichert.
    Wenn ich dann „falsch“ gegessen habe oder Alkohol getrunken habe, rächt sich das auf eine der oben beschriebenen Arten oder auch mehrerer dieser Formen…
    Mich verunsichert zunehmends, welche gesundheitlichen Schäden dadurch entstehen können.

  6. Hi @ All,

    ersteinmal dickes Lob für diese Webseite und den Austausch hier. Ich bin selbst betroffen von HIT und die Seite hat mir schon in einiger Hinsicht geholfen. In Punkto Nahrungsergänzungsmittel habe ich noch ein Defiziet und würde mich über den ein oder anderen Tipp freuen. Mein Dauerproblem ist ein sehr niedriger Eisenwert, bzw. zur Zeit sogar ein ärztlich attestierter Mangel. Was auch aus gynälologischer Sicht herrührt. Dazu bin ich sportlich sehr,sehr, sehr aktiv. Könnt Ihr ein Eisenpräperat empfehlen womit ich Akutzustände überwinden kann? Mit meiner super vorbildlichen Ernährung scheint mein Körper das gerade trotzdem nicht zu schaffen. Meine Ärztin ist zwar sehr zugänglich für alles Mögliche, jedoch fehlt Ihr wie vielen Ärzten die Kompetenz oder Zeit oder Budget um HIT zu berücksichtigen.
    Grüßle

  7. Hallo,
    ich finde es super, dass man auf Seiten wie diesen hier die ganzen Infos kriegt, von denen alle Hausärzte keine Ahnung haben.. Ich habe einen ziemlichen Vitamin D Mangel, habe auch Dekristol verschrieben bekommen, habe aber zum Glück vorher auf die Packungsbeilage geguckt und gesehen: Erdnuss drin -.-
    wollte dann Vigantöl nehmen, das war dann auf Sojölbasis.

    Nun habe ich das D3 Öl von Vitaplex bestellt und würde gerne wissen: gibt es hier irgendjemanden der damit Probleme hatte oder der es gut verträgt? Ich meine nicht aufgrund des Kokosöls sondern wegen dem Lanolin? Das scheint auch allergen zu sein. Ich müsste in den ersten drei Wochen davon täglich 10 Tropfen nehmen (von dem 2.000 IE Präparat), da mir der Arzt 20.000 IE ägl. in den ersten drei Wochen verordnet hat. Habe ziemlich niedrigen Spiegel von 13 ng/ml …
    Ansonsten werde ich noch das Präparat mit Olivenöl versuchen 🙂
    Viele Grüße
    Jamila

    • Hallo, ich habe das Produkt von Vitaplex auch nicht vertrage und gleich im Hals darauf reagiert.
      Nehme jetzt Kapseln von WLS. Das funktioniert bisher.
      LG Katja

  8. Hallo,

    das D3-Öl von Vitaplex vertrage ich bisher sehr gut. Nehme es seit 10/2015, jedoch nur 1-2 Tropfen pro Tag. Mein Vit.D-Spiegel war damals bei 16ng/ml. Werde jetzt demnächst erneut testen lassen. Bilde mir auch ein, dass die Vitamin D Einnahme eine leichte Besserung der Symptome bewirkt hat – auf keinen Fall hat es geschadet.

  9. Hallo,

    erst mal Danke für die vielen tollen Infos. Endlich mal eine Seite die Mut macht und einen nicht noch weiter runterzieht 🙂 Auch bei mit 11 ng/ml ein ziemlicher Mangel. Leider traue ich aber den ganzen Kapseln nicht so ganz so über den Weg (habe auch noch eine klassische Allergie gegen Kokos), so dass mir die Einnahme von 5 Vigantoletten mit 1000 I.E. immer noch am liebsten wären. Von den Füllstoffen scheinen mir die auch absolut unkritisch zu sein. Oder täusche ich mich da? Wäre sehr froh, wenn das reichen würde. Danke!

  10. Hallo Xaver,
    bei uns das HIT ein neues Thema, und Deine Infos sind wahre Schätze!
    Wie ist es mit Vigantoletten? Die sind ohne Soja- und Erdnussöl, aber enthalten Siliciumdioxid, Magneiumstearat, Talkum, Carboxymethylstärke-Natrium unter anderen. Ist es No-Go?

  11. Ich nehme die B12 Lutschtabletten von Jarrow. Kaufe sie bei Amazon. Zuerst die 500er jetzt nehme ich die 1000er und mein Spiegel ist bei 1100. Also etwas zu hoch ,aber was sind schon Zahlen. Robert Franz empfiehlt viel höhere Dosen. Vitamin D nehme ich auch die von Robert Franz. Vertrage diese Tropfen super. Habe aus Vorsicht mit 1 Tropfen angefangen,inzwischen nehme ich 15 Tropfen und K2 dazu. Da höhere Dosen bei mir Krämpfe in der Muskulatur ausgelösst haben nehme ich noch hochdosiert Magnesium. Hier nehme ich das von NeuroLab ,leider nur über Ärzte zu bekommen. https://www.amazon.de/gp/product/B00EQ39PQ2/ref=pd_sim_121_2?ie=UTF8&psc=1&refRID=8JJXBM0GEH8MDQR62WAN

  12. Hallo!
    Wo ich hier die ganzen Kommentare lese: Wie weiß ich denn, ob ich an einem Vitamin D Mangel leide? Habt ihr einen Vitamin D Test gemacht (bspw. von https://www.cerascreen.de/) oder habt ihr das selbst irgendwie festgestellt? Ich hätte schon ein paar Symptome die auf einen Mangel hinweisen könnten, aber sicher bin ich mir da nicht.
    Liebe Grüße

  13. Guten Abend,
    welches K2 – Präparat ist empfehlenswert bei HIT?
    Es gibt welche aus fermentiertem Soja. Das ist doch eigentlich nicht so günstig bei einer Histaminunverträglichkeit, oder?
    Lieben Dank schon mal im Voraus 😊

  14. Habe seid ca 35 Jahren mehrere Lebensmittel Unverträglichkeiten und Asthma so wie Heuschnupfen.
    Bin von Arzt zu Arzt und wirklich niemanden interessiert wirklich soll Pollen meiden Fenster schließen und alles weglassen was ich nicht vertrage.
    Dann nach einer Blutuntersuchung Mitte 2016 habe ich mir meinen D-Wert angesehen und der lag bei 15 mein Artzt sagte das alles ok sei und schickte mich nach Hause.
    Dann eine DOKU im BR über Mangelerkrankungen und Vergiftung Gefahr durch zu hohe Vit-D Dosen.
    Ich dachte egal Forsche doch weiter im Netz und bin dann auf ziemlich interressante Beiträge gestoßen da ich im Winter immer mit leichten Depressionen zu kämpfen habe.
    Nehme seit dem 3x die Woche 50000 ie Vit d und Täglich K2 400ie.

    !!!!!!!!!!!!! Und jetzt kommts!!!!!!!! nach 1-Woche werde ich Tiefen entspannt ohne Wecker wach und Meine Lebensmittel Alerdien sind ALLE!! verschwunden ich trinke Milch,esse Quark und auch wieder BROT.Keine Durchfälle und auch keinerlei Depressionen mehr!!!
    Fühle mich TOP-FIT und auch wieder belastbar!

    Vielleicht bin ich ja hier richtig um mal zu schreiben wie unfähig/Lustlos unser Ärzte sind.(zu mindest viele).

    • Hallo Axel,
      sehr geiles Ergebnis! Manchmal muss man eben selbst rausfinden, was gut für einen ist. Ein kleiner Seitenschwenk zum Thema Asthma: Dr. Klinghardt hat seinen Asthmapatienten immer mit Seleninhalation geholfen, in dieser Abschrift aus einem seiner Vorträge findest du mehr dazu. Einfach mal lesen: http://www.power-for-life.com/Schwermetall-Ausleitung/vortrag2.html Vielleicht geht dir hier auch nochmal ein Licht auf

      Auszug:

      Asthma kann man wirklich heute ausheilen, indem man Glutathion inhaliert. Es ist etwas umständlich und anfällig für verschiedene Fehler.

      Doch die Geheimmethode die wir anwenden seit 2 Jahren und die eigentlich immer in 3 Wochen zur Heilung führt:

      1 Ampulle Selenase 100mg Selen (biosyn) Rp in einen Zerstäuber geben und ein Mal täglich 1 Ampulle Selen inhalieren.

      Nach 3 Wochen ist das Asthma weg. Wir haben noch keinen Versager erlebt. Es entgiftet einmal die Schwermetalle, die in den Neuronen der Lunge sitzen und zum anderen erzeugt es reduziertes Glutathion, wenn das Selen da ist. Asthma sollte damit Geschichte sein.

  15. Hey ich heiße Anja,

    Finde die Seite super und es hilft mir sehr. Nur habe ich eine Frage … ich hab zu Histamin noch einen Eisen Mangel.

    Was könnt ihr mir empfehlen? Den Satz vertrage ich leider nicht bekomm einen Ausschlag und mein Hals entzündet sich… da ich auch fruktoseallergie habe.

    Wäre super wenn ihr mir helfen könnt.

    Lg Anja

  16. Hallo Xaver ! Natürlich auch von mir ALS ERSTES EIN DICKES DANKESCHÖN für DEINE INFORMATIVEN und WERTVOLLEN Internet-Seiten bezgl. Vitamin-D, Probiotika und über die Histamin-Problematik ! Eine persönliche Mail mit einer speziellen Frage (mit einem speziellen „Angebot“) sollte Dich zwischenzeitlich auch bereits erreicht haben !?!
    Was denkst Du über ein 3-monatiges „Experiment“ in der jetzigen „dunklen Jahreszeit“ mittels der täglichen Einnahme von „EINER x (Kapsel ?)“ bei einem HIT-geschädigten, sich aktuell mal wieder ständig schlecht und müde fühlenden 67 1/2 – jährigen Rentner ?
    x (Kapsel ?) = Vitamin D3 5000 plus K2 200, 90 Kapseln von Vitality Nutritionals
    Falsch kann Man(n) doch dabei gar nichts machen, oder ?
    Vielen Dank für Deine Antwort bereits vorab und frohe Feiertage, einen guten Rutsch und für 2018 365 HIT-freie Tage !

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT