Die perfekte Darmreinigung bei Histaminintoleranz

66
Darmreinigung Histaminintoleranz Zeolith

Vor einiger Zeit berichtete ich bereits über die 10 besten Probiotika bei Histaminintoleranz. Damit diese nützlichen Bakterien nicht gleich wieder nach dem Absetzen verschwinden und sich für lange Zeit in deinem Darm einnisten solltest Du es ihnen gemütlich machen. Eine Darmreinigung hilft dabei schlechte Darmbakterien zu vertreiben und den guten Bakterien eine angenehme Wohnatmosphäre zu bieten.

Die perfekte Darmreinigung bei Histaminintoleranz

Genau wie bei einem Probiotikum kann man als histaminintoleranter Mensch nicht zu jeder x-beliebigen Darmreinigungskur greifen. Oftmals sind in einem fertigen Darmreinigungsprogramm histaminbildende Probiotika-Stämme enthalten oder ein Kräuterkomplex, welcher womöglich zu Kreuzallergien führen kann. Es ist also wiedermal eine maßgeschneiderte Lösung nötig. Weniger Zutaten sind mehr, lautet bei HIT die Devise. Und so mischen wir uns die passende Darmreinigung einfach selbst: Mit Flohsamenschalen und Zeolithpulver.

Vulkanmineralien (Zeolith-Klinoptilolith & Co.)

Egal ob Zeolith-Klinoptilolith oder Bentonit, beide Vulkanmineralien bieten eine ganze Reihe von Vorteilen für uns HIT-Betroffene. Der darmreinigende und entgiftende Effekt ist nur einer von vielen. Am interessantesten ist natürlich die histaminbindende Wirkung. Die Hersteller werben aber auch mit dem Einsatz beim Leaky-Gut-Syndrom, der durchlässigen Darmschleimhaut. Auch die entzündungshemmenden Eigenschaften sind nennenswert.

In einer weiteren Studie wurde bewiesen dass Zeolith den Histaminaustoß von histaminbildenden Darmbakterien, wie z.B. E. Coli erfolgreich unterdrückt.

Heilerde hat ebenfalls einen histaminbindenden Effekt, soll aber von einigen Histminintoleranten nicht gut vertragen werden. Wenn du aber noch Heilerde im Vorratsschrank hast, kannst du sie genauso gut anstelle von Zeolith verwenden.

Achso geschmacklich kostet es am Anfang echt Überwindung. Ein Grund mehr also die Mischung schnell herunter zu spülen.

Flohsamenschalen

Flohsamenschalen quellen in Verbindung mit Flüssigkeit bis zum 30fachen Volumen auf und bilden eine schleimige Konsistenz. Schon ein Teelöffel genügt um ein Glas Wasser in eine puddingarte Masse zu verwandeln. Du solltest also schnell trinken damit die Flohsamen erst im Darm aufquellen und dort ihre Wirkung entfalten können. Sie dienen uns zum Binden der vom Zeolith gelösten Schlacken.

Paradoxer Weise helfen Flohsamenschalen sowohl bei Verstopfung als auch bei Durchfall. Gleichzeitig wirken sie präbiotisch, quasi als Futter für die nützlichen Darmbakterien.

Was ist mit Froximum von Toxaprevent?
Recht bekannt in der HIT-Szene ist das Präparat Froximum. Es beinhaltet nur eine einzige Zutat: Zeolith-Klinoptilolith. Somit den gleichen Inhaltsstoff, welchen wir für unsere Darmreinigung einsetzen. Die Frage ist, warum wir das verhältnismäßig teurere Produkt kaufen sollten, wenn es die gleiche Zutat einzeln viel günstiger zu kaufen gibt?

Letzte Aktualisierung am 5.04.2020 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Einnahmeempfehlung

(Die Verzehrempfehlung von Zentrum-der-Gesundheit.de)

Einnahme-Zeitpunkt: 1 Stunde vor oder 2 Stunden nach einer Mahlzeit. Idealer Weise Morgens (auf nüchternen Magen) und Abends

  • 1 TL Flohsamenschalen (Ganz oder als Pulver, beides funktioniert)
  • 1 TL Zeolithpulver
  • 500 ml gefiltertes Leitungswasser

Wichtig: Rühre die Mischung aus Flohsamen und Zeolithpulver gut im Wasser unter, sodass sich keine Klumpen bilden, und trinke es sofort herunter, damit die Flohsamen erst im Darm aufquellen. Am besten eignet sich dafür ein Shaker.

Wenn Du die Darmreinigung parallel mit einem Darmfloraaufbau durch ein Probiotikum verknüpfen willst, solltest Du das Probiotikum nicht zeitgleich mit dem Darmreinigungs-Shake trinken, sondern zu einer Mahlzeit einnehmen.

Eigentlich gibt es weder für die Einnahmedauer noch für eine Dosierung eine genaue Empfehlung. Mein Einnahmevorschlag soll Dir nur als Richtwert dienen. Wenn Du Dir unsicher bist, fange lieber jeweils mit einem halben Teelöffel an.

Mach den Darmflora-Check

Auch interessant im Zusammenhang mit der Darmreinigung ist eine Überprüfung deiner Darmflora. Ergebnis bei mir war eine Überzahl von histaminbildenden Bakterien, wie z.B. E.Coli, und ein Mangel an den guten und histaminabbauenden Bifidostämmen.

Meine Heilpraktikerin verschrieb mir eine Probiotika-Kur gepaart mit der oben genannten Darmreinigung. Einnahmedauer: mindestens 3 Monate um die Dysbiose in meinem Darm wieder ins Lot zu bringen. Und siehe da, nach erneuter Prüfung war alles wieder im Gleichgewicht.

Um das Ergebnis nicht zu verfälschen solltest Du mindestens 1 Woche vor dem Test dein Probiotikum abgesetzt haben.

Medivere Florastatus Stuhltest zur Darmflora Untersuchung
33 Bewertungen
Medivere Florastatus Stuhltest zur Darmflora Untersuchung
  • Mykologische und mikrobiologische Stuhluntersuchung zur Bestimmung des Darmflora Status.
  • Untersuchung einer Stuhlprobe von Mann oder Frau auf nützliche und schädliche Darmbakterien, Hefen, Pilze, pH Wert im deutschen akkreditierten Fachlabor.
  • Einfache Probenahme zu Hause. Kostenfreie Einsendung an das Fachlabor in mitgelieferter Rücksendetasche innerhalb Deutschlands - Für Kunden aus...

Letzte Aktualisierung am 5.04.2020 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Die perfekte Darmreinigung bei Histaminintoleranz

Für eine passende Darmreinigung bei einer Histaminintoleranz ist eine maßgeschneiderte Lösung nötig.

Produkt SKU: 0748810893275

Produktmarke: NaturaForte

Produktwährung: EUR

Produktpreis: 10.99

Preis gültig bis: 2021-12-31T23:59:00

Produkt auf Lager: 1

Bewertung des Redakteurs:
5

66 KOMMENTARE

  1. Hallo Xaver,
    ich habe mit großem Interesse Deine Tips zur Darmreinigung gelesen. Mein Hausarzt hat bei mir E.Coli Bakterien im Darm gefunden, ich habe aber Angst vor dem Antibiotikabeschuss… Ich reagiere leider sehr heftig auf alle Arten von Medikamenten. Weißt Du evtl., ob ich das auch mit Hilfe der Darmreinigung und Sanierung in den Griff bekommen könnte?
    Ich bin wirklich sehr froh, Deine Seite gefunden zu haben.
    Viele Grüße!
    Nicole

  2. Guten Morgen,
    Ich habe eine Frage:
    Mache ich Darmreinigung und Darmsanierung beides für 3 Monate?
    Oder ist die Darmreinigung kürzer anzuwenden?
    Auf Kaffee, Alkohol und Zucker , Weizen sollte man verzichten. Auf reine Milch auch.
    Wie sieht es zum Beispiel mit Frischkäse aus? Auf Schwarzbrot?
    Also generell Histaminarm nehme ich an?
    Wie sieht es mit Zucker aus, die in Lebensmitteln enthalten sind? Fruchtzucker?
    Ist es schlimm, wenn man z. B. An Ostern mal einenTag sündigt? Oder wirft man damit die ganze Arbeit über den Haufen? Oder Hin und wieder mal ein Kaffee oder einBier?
    Ist schwarzer Tee in Ordnung?
    Danke an der Stelle nochmal für Deine Recherchen.
    Ich habe mir jetzt alles besorgt Flohsamenschen etc,…
    Freue mich auf Deine Antwort:-)

    Fragen über Fragen:-)

  3. Hallo Xaver

    Toll, dass ich Deine Seite gefunden habe. Ich habe ein Martyrium hinter mir und schlussendlich wollte man mich bereits als eigebildete oder psychisch Kranke abstempeln. All die Symptome ergaben einfach keinen Sinn aus Sicht meiner (sonstigen) Ärzte.
    Ich habe minutiös angefangen aufzuschreiben, was ich esse, wieviel und wann ich welche Beschwerden habe. Vieles wollte man auf Medikamente oder die Folgen der schweren Therapie abschieben, denn ich hatte Krebs vor 6 Jahren und natürlich sollen an den meisten Beschwerden angeblich meine Nerven schuld sein.
    Jetzt habe ich seit 1 Jahr eine neue Hausärztin, die alternativen Behandlungsmethoden nicht abgeneigt ist und sie teilweise auch selber anbietet. Dank meiner Liste bin ich per Zufall über diverse Weblinks zum Thema Hyperhidrose nun fündig geworden. Ich bekomme nämlich sehr, sehr oft ganz heftige Schweissausbrüche und meistens noch während dem Essen und dazu habe ich nach dem Essen auch komische Juckreizanfälle und eine gewaltige Triefnase plus unerklärlichen Reizhusten.
    Die Augen ganz geöffnet hat mir eine Fertigpizza aus dem TK, nach der ich fast zusammengeklappt bin.

    So und nun ist es klar: ich habe HIT und das nicht zu knapp. Ich versuche nun, mich irgendwie umzustellen, aber vieles macht mir keine Freude und ich bin noch nicht so weit, dass ich mich mit dem Komplettverzicht auf bestimmte Sachen wirklich anfreunden kann (ich liebe Craftbeer und geräuchte Wurstwaren wie Salami, Speck, Schinken).

    Deine Seite hat mir jetzt gezeigt, dass ich doch zusätzlich noch ein paar Dinge tun kann, damit es meiner Verdauung besser geht. Ich sehe das jetzt etwas positiver, als noch vor wenigen Tagen.

    Vielen Dank, dass du mit uns deine Erfahrung teilst, ich werde sicher noch oft hier vorbeischauen.

    Liebe Grüsse aus der Schweiz
    Sandra

  4. Hallo Xaver,
    Ich möchte eine Darmreinigung und -aufbau machen. Habe noch ettliche Kapseln Toxaprevent, Enterobact und Intest-protect zuhause und möchte mir, auch in Kapselform, Flohsamenschalen zulegen. Kann ich alles miteinander vor der Mahlzeit zu mir nehmen?? Bzw.die Flohsamenkapseln kann ich ja 3xtägl.nehmen. Kannst du mir viel.einen Dosierungstip geben
    Danke schon mal im vorraus
    Gruss,
    Tanja

  5. Hallo Xaver,

    großes Lob an deine Website! Ich werde die Darmreinigung jetzt auch anfangen. In der Beschreibung steht gefiltertes Wasser. Geht auch normales Leitungswasser :-X Will mir eigentlich im Moment nicht auch noch nen Wasserfilter zulegen…
    Viele Grüße

  6. Hallo,

    vielen Dank für die tolle Seite mit vielen Informationen.
    Trotz genug Dao im Blut wurde ein deutlich erhöhter Histamingehalt bei mir nachgewiesen, wodurch es zu den HIT Erscheinungen kommt – vor allem Schwindel und Kopfschmerzen machen Probleme.

    Seit einer Woche nehme ich zwei mal täglich die Shakes und fange heute mit OptiBac Probiotics – For Daily Immunity an.
    Seit einigen Tagen sind die Beschwerden (Schwindel und Kopfschmerzen) wieder vermehrt und vor allem verstärkt aufgetreten.

    Ist eine Erstverschlimmerung bei der Einnahme normal?
    Falls ja, bis wann sollte diese sich wieder legen?

  7. Hallo Xaver, Deine Seite hat mir schon oft geholfen. Nur im Moment klemmt es. Ich habe seit 20 Jahren eine Glutenunverträglichkeit, Fruktose- und Lactoseproblematik. Seit 4 Jahren ist HI dazugekommen. Vor 4 Wochen war ich bei einer HP um eine Darmreinigung zu machen. Als Einstieg habe ich Heidelberger`s Sieben Kräuterpulver bekommen: Inhaltstoffe:Wermut (Artemisia absinthium), Schafgarbe (Achillea millefolium),Wacholder (Juniperus communis) , Anis (Pimpinella anisum), Fenchel (Foeniculum vulgare), Kümmel (Carum carvi) , Bibernelle (Pimpinella saxifraga). 2x täglich einen halben TL. Seit ca. zwei Wochen haben sich die HI-Symtome derart verstärkt, das ich jetzt nicht arbeiten kann. Ich bin fast 70zig, habe aber das grosse Glück einen super halben Job zu haben, plus Minirente geht es. In den letzten 20 Jahren habe ich mich von einigen schwerwiegenden gesundheitlichen Problemen geheilt. Eine 50 % Schwerbehinderung konnte ich nach 1,5 Jahren zurück geben. Und jetzt stehe ich wie vor einer Wand und finde die Tuer nicht. Bin eigentlich durchs Leben gegangen mit dem Motto: Es gibt immer einen Weg. Vielleicht könnt Ihr mir einen Tipp geben. Danke Gabriele

  8. Hallo Xaver,
    erst einmal danke für Deine informative Homepage.
    Ich habe eine Frage: Du schreibst, dass bei Deiner Darmfloraanalyse zu viele Ecolis (= Fäulniskeime) gefunden wurden. Fäulniskeime verstoffwechseln ja Eiweiß und Fett. Wenn ich es richtig sehe, hast Du es mit der Paleo-Ernährung in den Griff bekommen. Wäre aber nicht eine Ernährung mit wenig tierischen Produkten (= eiweißarm/fettarm) die beste Wahl, um Ecoli zu vermindern?!

    Gruß
    Block

  9. Hallo an Alle,

    ich habe mit Zeolith vor ca. 2 Wochen begonnen und leide seit ca. 1 Woche wieder unter recht starken Kopfschmerzen, zudem ist meine Nesselsucht wieder etwas stärker geworden und ich fühl mich auch schwächer und allgemein unwohl.

    Können das Entgiftungserscheinungen sein? Ich ernähre mich eigentlich zu 8o% histaminfrei und habe auch sonst keine Erklärung für diesen Rückfall. Würde mich sehr interessieren, ob das normal ist, oder ob ich es lieber sein lassen soll? Ich denke mal, Erfolge stellen sich ja eh erst ab 4-6 Wochen ein?

    Liebe Grüße und vielen Dank für die tollen Infos und diese Website!
    Larissa

  10. Danke für die tollen Infos!

    Deine Seite ist super aufgebaut, sehr informativ und hat viele Anleitungen zum Selbstcheck.

    Ich hampel schon länger mit HIT – ja oder nein rum, zudem eine ominöse Autoimmunerkrankung.
    War in den letzten Jahren bei etlichen Ärzten (Hausarzt, Hautarzt, Endokrinologe) und keiner konnte mir helfen.
    Zumindest was die HIT anbelangt bin ich dem ganzen – auch Dank dir – weiter auf der Spur. DAO-Konzentration im Blut ist top, aber die Bakterienzusammensetzung im Darm ist Murks. Daher die HIT-Erscheinungen. Die Bakterien habe ich mir übrigens durch einen ganz tollen Tipp einer Apothekerin aktiv zugeführt, die mir das Präparat „Omni Biotic Stress repair“ empfohlen hat – auch wegen meiner andauernden Darmprobleme…
    Und die Low-Carb-Ernährung hat sich nicht gut auf die Clostridien ausgewirkt. Die stehen ja voll auf Fett und Protein 🙁

    Nun heißt es: Darmsanierung, die 2. Runde. Diesmal mit Bifido – Stämmen…
    Und wieder mehr Kohlenhydrate essen…

  11. Hallo,
    ich habe Montilo HE Pulver da..
    Es ist Natur-Zeolith.. Es besteht aus 45% Klinoptilolith und 40% Mordenit und Bambusextrakt..
    Jetzt wollte ich fragen ob das in Ordnung ist bei HIT?
    Ich habe es zwar mal eine zeitlang genommen, da ich aber massive Dauerbeschwerden habe kann ich nicht feststellen was gut ist oder nicht..
    Weiß vielleicht auch jemand was über diesen Bambusextrakt?
    Ist der bei jedem Zeolith Pulver drin?

    Vielen Dank – sehr informative Seite
    Daumen hoch

  12. Halli hallo, danke für die interessanten Infos. Werde es für meinen Reizdarm jetzt mal mit einem weiteren Probiotikum ausprobieren, nachdem Kijimea nach 1,5 Wochen seine Wirkung verlor (ich glaube die haben vor allem ein gutes Marketing). Leider kommt für Hashipatienten, die ja scheinbar überdurchschnittlich oft von Reizdarmartigen Darmbeschwerden betroffen sind, so eine Darmreinigung nicht ohne weiteres in Betracht, wegen der Schilddrüsenhormone die oral eingenommen werden müssen. Ich würde so gerne einmal Flohsamenschalen, Heilherde, Zeolith usw. ausprobieren, aber diese Sachen nehmen leider auch die Schilddrüsenhormone auf und scheiden sie „unbenutzt“ mit aus, so dass man ziemlich schnell in eine Unterdosierung mit entsprechenden Symptomen kommen kann. Ich habe gelesen, dass man z.B. bei Flohsamenschalen nicht weiß, warum dass so ist, und es passiert auch unabhängig von der Einnahmezeit am Tag. Wollte das nur am Rande anmerken, als Hashipatient muss man ja eh schon überall aufpassen was man isst um die Resorption der Hormone nicht zu gefährden. Ansonsten hast du hier eine super Seite, die ich gerne und regelmäßig für Tips durchstöbere.

  13. Hi Xaver,
    Tolle, informative Seite und ein guter Mix aus informativem, kompetenten und gut recherchierten Infos mit persönlichem Stil.
    Ich wünsche mir, mehr von Dir zu lesen!
    Liebe Grüße
    Britt

  14. Hallo zusammen,

    bin neu hier und neu überhaupt. Nach der Diagnose diese Seite gefunden und für absolut toll befunden, auch brav alles für die Darmreinigung gekauft und nach Anweisung getrunken. Danach nur Bauchschmerzen gehabt, nächtelang deswegen nicht geschlafen. Abgesetzt. Jetzt bin ich ratlos und auf eure HILFE angewiesen. Soll ich mir einen Heilpraktiker suchen? Oecotrophologin, die ich besucht habe, ließ mich Listen führen führen, sonst nix. Wo soll ich anfangen? Thunfischpizza habe ich auf jeden Fall verabschiedet…

    Grüße und danke im Voraus
    Sylwia

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here